CMS von A bis Z

                      W    

Abschiedsfeier
Am letzten Schultag vor den Sommerferien verabschieden wir an der Carlo-Mierendorff-Schule unsere Viertklässler. Wir starten mit einem ökumenischen Zusammenkommen der vierten Klassen in der Schule und feiern anschließend mit der gesamten Schule und allen Schülerinnen und Schülern im Bürgerhaus. Unter der Moderation der jeweils amtierenden Schulsprecher gestalten die Abschlussklassen ein abwechslungsreiches Programm mit der ein oder anderen Überraschung.

Adventsbasteln
In der Adventszeit findet das traditionelle Adventsbasteln in der Carlo-Mierendorff-Schule statt. Mit tatkräftiger Unterstützung einiger Eltern werden in den Klassen verschiedene weihnachtliche Bastelangebote gemacht und von den Schülerinnen und Schülern bearbeitet. Die fertigen Basteleien schmücken die Klassen und die Schulgebäude oder dürfen mit nach Hause genommen werden.

AGs
An der Carlo-Mierendorff-Schule werden für die Jahrgänge unterschiedliche AGs angeboten. Diese liegen am Schulvormittag sowie nach dem Unterricht. Auch Eltern oder andere Interessierte sind jederzeit herzlich eingeladen, eine AG für die Schülerinnen und Schüler anzubieten. Zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren.

Antolin
Antolin ist ein innovatives Online-Portal zur Leseförderung ab Klasse 1 und wird an der Carlo-Mierendorff-Schule im Unterricht sowie im häuslichen Bereich zum Ausbau der Lesekompetenz eingesetzt: Zu gelesenen Büchern können die Kinder online Quizfragen beantworten und erhalten dafür Punkte. Diese werden gesammelt und können auch von der Lehrkraft eingesehen werden. Damit knüpft Antolin zugleich eine Verbindung zwischen dem vormittäglichen Lernen in der Schule und dem Lesen am Nachmittag. Insgesamt bietet Antolin zu über 40.000 Kinderbüchern aus verschiedenen Rubriken Quizfragen an. Dieser motivierende Aufbau des Leseförderungsprogrammes bringt Kinder spielerisch dazu, Bücher zu lesen und steigert die Lesemotivation. Auf diese Weise fördert es die Kinder auf ihrem Weg zum eigenständigen Lesen und in der Entwicklung der eigenen Leseidentität.

Aufsicht
Während der beiden großen Hofpausen (09:40 – 09:55 Uhr und 11:25 – 11:50 Uhr) sowie vor dem Unterricht (07:45 bis 08:00 Uhr bzw. 08:35 bis 08:50 Uhr) ist die Aufsicht der Schülerinnen und Schüler durch eine Aufsichtsperson auf den Schulhöfen gewährleistet.

Ausbildung
Die Carlo-Mierendorff-Schule ist Ausbildungsschule für Lehramtsreferendarinnen und –referendare. Regelmäßig werden diese gemeinsam mit dem Studienseminar GHRF in Wiesbaden ausgebildet und beenden ihren Vorbereitungsdienst (Referendariat) hier mit dem 2. Staatsexamen.

Betreuung
An der Carlo-Mierendorff-Schule haben die Schülerinnen und Schülern Betreuungsmöglichkeiten von 07:30 – 17:00 Uhr. Beide Betreuungseinrichtungen sind in den Gebäuden der Schule untergebracht. Weitere Informationen zur Betreuung finden Sie hier.

Bewegliche Ferientage
Die beweglichen Ferientage werden vom Staatlichen Schulamt festgelegt. Sie sind auf den Internetseiten des Staatlichen Schulamtes einsehbar.

BFZ
Die Carlo-Mierendorff-Schule pflegt seit Jahren eine enge Zusammenarbeit mit dem BFZ (Beratungs- und Förderzentrum) der Albert-Schweitzer-Schule in Kostheim. Mit Einverständnis der Eltern unterstützt das BFZ Schülerinnen und Schüler der Carlo-Mierendorff-Schule, die Beeinträchtigungen im Bereich des Lernens, der Sprache sowie der emotionalen und sozialen Entwicklung haben. Solche Beratungsangebote umfassen die Ermittlung der Lernausgangslage der Schülerinnen und Schüler (Diagnostik), die Erstellung und Fortschreibung des individuellen Förderplans, die Beschaffung geeigneter Lernmittel für einzelne Schülerinnen und Schüler uvm. Die Fördermaßnahmen durch die BFZ-Lehrkräfte finden in der Klassengemeinschaft, in Kleingruppen oder als Einzelförderung statt.

Bundesjugendspiele
Die Bundesjugendspiele sind eine vom deutschen Bundespräsidenten initiierte und jährlich an deutschen Schulen und Auslandsschulen durchgeführte Sportveranstaltung.
An der Carlo-Mierendorff-Schule führen die Schülerinnen und Schüler ab Klasse 2 in jedem Frühjahr/Sommer auf dem Sportplatz des TVK Kostheim auf der Maaraue ein Dreikampf in den Disziplinen Werfen, Laufen und Weitsprung unter Mithilfe vieler engagierter Eltern und des Platzwartes durch.
Die erzielten Leistungen werden mit Punkten bewertet. Erreicht der Teilnehmer eine bestimmte Mindestpunktzahl, erhält er als Anerkennung für seine Leistung eine Siegerurkunde, ab einer bestimmten höheren Punktegrenze sogar eine Ehrenurkunde. Alle anderen teilnehmenden Schülerinnen und Schüler erhalten eine Teilnahmeurkunde.
Die Wettkämpfe werden gegen Mittag durch eine Gemeinschaftsaufgabe abgeschlossen, bei der sich die gesamte Schülerschaft einen hausaufgabenfreien Nachmittag „erarbeiten“ kann, wenn sie die „erfrischende“ Aufgabe korrekt in der vorgegebenen Zeit bewältigt.

Computer
Die Carlo-Mierendorff-Schule verfügt über einen Computerraum. Zudem sind alle Klassenräume mit zusätzlichen Computern oder Laptops zum Einsatz im Unterricht ausgestattet. Auf allen Geräten ist Lernsoftware zu verschiedenen Themen und Fächern installiert, damit die Schülerinnen und Schüler selbstständig üben und lernen können. In drei Klassenräumen sind derzeit interaktive Smartboards vorhanden. Jeder Klassenraum verfügt zudem über einen Internetanschluss. Seit dem Schuljahr 2016/2017 wird der Unterricht auch durch den Einsatz von iPads medienkompetent unterstützt.

Computer-Führerschein
An der Carlo-Mierendorff-Schule haben die Schülerinnen und Schüler in Jahrgang 3 die Möglichkeit, die PC-AG zu besuchen (Dauer: ein Schulhalbjahr). Hier erlangen sie grundlegende Fähigkeiten und Fertigkeiten, um sicher und effizient mit dem Computer zu arbeiten. Bei erfolgreichem Abschluss der AG erhalten die Teilnehmer ein Zertifikat – den Computer-Führerschein.

DaZ
An der Carlo-Mierendorff-Schule gibt es einen erheblichen Anteil von Schülerinnen und Schülern mit nichtdeutscher Herkunftssprache. Sie werden sowohl innerhalb des Klassenverbandes als auch in Kleingruppen mit unterschiedlichen Kompetenzniveaus unterrichtet. Durch Spiele, Bücher und Karteien wird durch spielerische Herangehensweise an die deutsche Sprache die allgemeine Sprachkompetenz, die Wortschatzerweiterung und das grammatikalische Verständnis gefördert.

Deutsch-Intensivkurs (DIKu)
Der Deutsch-Intensivkurs wird von Schülerinnen und Schülern besucht, die als Seiteneinsteiger an die Carlo-Mierendorff-Schule kommen. Dieses Angebot ist speziell für Kinder, die gar keine oder nur sehr wenig Deutschkenntnisse mitbringen. Der DIKu findet täglich eine Schulstunde am Vormittag, zumeist parallel zum Unterricht statt. Durch den spielerischen Umgang mit der deutschen Sprache sowie passend ausgesuchtem Bildmaterial wird grundlegendes Vokabular aufgebaut. Ziel ist es, einen ersten Wortschatz aufzubauen und erste Satzstrukturen kennen zu lernen. Derzeit gibt es an der CMS zwei DIKus (Vorklasse bis Klasse 2, Klassen 3 und 4).

Einschulung
Die Einschulung in die ersten Klassen sowie die Vorklasse findet immer am 1. Dienstag nach den Sommerferien statt. Wir beginnen mit einem ökumenischen Einschulungsgottesdienst in der Pfarrkirche Sankt Kilian. Es schließt sich dann die Einschulungsfeier im Bürgerhaus an. Nach der Feier werden die „CMS-Minis“ mit den neuen Klassenlehrkräften in ihre erste Unterrichtsstunde entlassen, während die Familien zu Kaffee und Kuchen auf den Schulhof in der Herrenstraße von den Eltern der zweiten Klassen sowie dem Förderverein eingeladen sind.

Elternbeirat
Die Eltern jeder Klasse wählen je am ersten Elternabend der Klassen 1 und 3 ihre Elternvertreter. Die gewählten Elternbeiräte (Vorsitz und Vertretung) haben die Aufgabe, Schule und Elternhaus bei der Erziehung und Bildung der Kinder zu unterstützen und das Mitbestimmungsrecht der Eltern zu gewährleisten. Ihre Amtszeit beträgt zwei Jahre. Die Elternbeiräte aller Klassen zusammen bilden den Schulelternbeirat.

Elternsprechtag
Einmal jährlich findet an der Carlo-Mierendorff-Schule ein Elternsprechtag statt. Dieser liegt an einem Nachmittag im Februar / März jeden Jahres in der Zeit von 14:00 – 17:00 Uhr. Von der Klassenleitung erhalten die Eltern vorab eine Information.

Ethikunterricht
Seit dem Schuljahr 2013/14 findet an der Carlo-Mierendorff-Schule in den Klassen 2-4 Ethikunterricht statt. Dieser liegt parallel zum Religionsunterricht (evangelisch und katholisch) und ist für alle vom Religionsunterricht befreiten Schülerinnen und Schüler verpflichtend. Die Inhalte des Ethikunterrichts finden Sie im Hessischen Kerncurriculum „Ethik“.

Fahrradtraining
Im vierten Schuljahr lernen die Schülerinnen und Schüler im Sachunterricht, wie sie sich mit dem Fahrrad richtig im öffentlichen Straßenverkehr verhalten. Darüber hinaus trainieren sie das Fahren im öffentlichen Verkehr mit der Jugendverkehrsschule. Eine Woche lang fahren die Klassen täglich mit dem Bus nach Delkenheim zur Jugendverkehrsschule. Dort besprechen Verkehrspolizisten zunächst die Theorie. Anschließend wird das Gelernte mit dem Fahrrad auf dem extra angelegten Außengelände der Verkehrsschule praktisch geübt. Die Räder werden von der Jugendverkehrsschule gestellt, die Helme bringen die Schülerinnen und Schüler selber mit. Am letzten Tag der praktischen Übungen findet die praktische Fahrradprüfung statt, die von einem Verkehrspolizisten abgenommen wird. Die theoretische Überprüfung findet kurz darauf im Rahmen des Sachunterrichtes in der Schule statt.

Ferien
Die Schulferien werden vom Hessischen Kultusministerium festgelegt und sind hier einsehbar.

Förderverein
Die Carlo-Mierendorff-Schule wird von einem sehr aktiven Förderverein unterstützt. Nähere Informationen zu unserem Förderverein finden Sie hier.

Fortbildung
Das Kollegium der Carlo-Mierendorff-Schule bildet sich regelmäßig fort. Im aktuellen Schuljahr bildet die Erstellung des Schulcurriculums sowie das Kompetenzorientierte Unterrichten den Schwerpunkt der Fortbildungen. Neben Fortbildungen am Nachmittag, an den Wochenenden sowie in der unterrichtsfreien Zeit (Schulferien) finden einmal jährlich ein Pädagogischer Tag sowie Studientage statt.

Fremdsprachen
An der Carlo-Mierendorff-Schule lernen alle Schülerinnen und Schüler ab der dritten Jahrgangsstufe Frühenglisch.

Frühstück
Eine ausgewogene und gesunde Ernährung hilft Ihrem Kind, körperlich fit und geistig leistungsfähig zu bleiben. Im Sachunterricht erfahren die Kinder von den Zusammenhängen zwischen Ernährung und Gesundheit. Ein gesundes, ausgewogenes Frühstück ist uns an der Carlo-Mierendorff-Schule in diesem Zusammenhang sehr wichtig. Neben der Behandlung des Themas im Unterricht und an den Elternabenden, pflegen wir eine enge Kooperation mit dem Arbeitskreis für Jugendzahnpflege. So werden die Klassen jährlich mit unterschiedlichen Schwerpunktsetzungen besucht (z.B. richtiges Zähneputzen, gemeinsames Klassenfrühstück uvm.).
Darüber hinaus gibt es daher eine Frühstückspause (09:30 – 09:40 Uhr), die fest im Schullalltag integriert ist. Die Schülerinnen und Schüler haben hier die Möglichkeit, ihr mitgebrachtes Frühstück gemeinsam und in Ruhe zu essen. Die Hofpausen können so mit viel Bewegung und Spielen verbracht werden. Weitere Informationen zu einem gesunden Schulfrühstück finden Sie auch auf den Seiten der Deutschen Gesellschaft für Ernährung e.V. oder hier.

Fundsachen
Im Grundschullalltag gibt es immer wieder das ein oder andere Kleidungsstück, was in der Schule zurück bleibt. Diese Fundsachen werden von uns in der Fundgrube (Nebengebäude in der Herrenstraße, neben dem Lehrerzimmer) gesammelt. Jeweils in der ersten Woche der Schulferien werden alle verbleibenden Fundsachen entfernt. Bitte schauen Sie regelmäßig nach – auch wenn Nichts bewusst vermisst wird.

Gestattungsantrag
Laut Hessischem Schulgesetz sollten Kinder dort zur Grundschule gehen, wo sie wohnen. Wünschen die Eltern für Ihr Kind eine Grundschule außerhalb des Wohnbezirks, können Sie einen Gestattungsantrag an eine andere Grundschule stellen. Dieser ist bei der zuständigen Grundschule einzureichen und wird letztlich vom Staatlichen Schulamt genehmigt oder abgelehnt.

Handy
Wir an der Carlo-Mierendorff-Schule vertreten die Meinung, dass Kinder in der Grundschule am Schulvormittag kein Handy benötigen. Auf dem Schulgelände ist jederzeit eine erwachsene Aufsichtsperson verfüg- und ansprechbar. Lediglich auf dem Schulweg könnten die Kinder im Notfall ein Handy benötigen. Aus diesem Grunde müssen mitgebrachte Handys während der gesamten Unterrichtszeit ausgeschaltet sein!

Hausaufgaben
Hausaufgaben sollen Erlerntes vom Schulvormittag festigen und vertiefen. Auch neue Unterrichtsinhalte können am Nachmittag vorbereitet werden. Hausaufgaben fördern die Selbstständigkeit, indem die Schülerinnen und
Schüler lernen, Aufgaben zu übernehmen und verantwortungsvoll mit ihnen umzugehen. Art und Umfang ist abhängig vom Unterrichtsinhalt und altersentsprechend ausgerichtet. Folgende Arbeitszeiten werden empfohlen (reine Hausaufgabenzeit, ohne zusätzliche Übungszeit):
1./ 2. Schuljahr: ca. 30 Minuten
3. /4. Schuljahr: ca. 45 Minuten

Hausmeister
Seit vielen Jahren werden wir von Herrn Senegacnik, unserem Schulhausmeister unterstützt.

Herkunftsprachlicher Unterricht
An der Carlo-Mierendorff-Schule wird Herkunftssprachlicher Unterricht in Türkisch angeboten, an dem die Schülerinnen und Schüler freiwillig teilnehmen können. Unsere Türkischlehrerin Frau Mengili unterstützt uns hier seit vielen Jahren. Darüber hinaus haben unsere Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, am Herkunftsprachlichem Unterricht anderer Sprachen in Kooperation mit den Grundschulen unseres Schulverbunds teilzunehmen. Entsprechende Listen hängen vor dem Sekretariat aus.

Hitzefrei
Wenn die Temperaturen im Sommer steigen, fällt das konzentrierte Arbeiten in der Schule oft schwer. Wenn der Unterricht durch hohe Temperaturen in den Klassenräumen erheblich beeinträchtigt ist, wird an der Carlo-Mierendorff-Schule mit folgenden Maßnahmen auf eine besondere Belastungssituation für die Schülerinnen und Schüler reagiert:
- an Stelle des Regelunterrichts werden alternative Formen des Unterrichts wie Unterricht an anderen Lernorten oder projektbezogener Unterricht gehalten
- Hausaufgaben können entfallen
- der Unterricht endet nach der fünften Stunde

Die Eltern entscheiden zu Beginn des Schuljahres, ob ihre Kinder bei Entfall der sechsten Unterrichtsstunde nach Hause gehen dürfen oder in der Schule für die reguläre Unterrichtszeit betreut werden sollen (gemäß “Hitze-Erlass” im Amtsblatt 5/94, S. 293).

Kann-Kinder
Kinder, die nach dem 30. Juni das sechste Lebensjahr vollenden, können auf Antrag der Eltern bereits vorzeitig in die Schule aufgenommen werden. Die Schulleitung entscheidet unter Berücksichtigung des körperlichen, geistigen und seelischen Entwicklungsstandes des Kindes sowie des schulärztlichen Gutachtens über die Aufnahme. Vorzeitig aufgenommene Schülerinnen und Schüler werden mit der Einschulung schulpflichtig.
Der Antrag auf vorzeitige Schulaufnahme findet sich nach den Sommerferien, also zu Beginn des Vorschuljahres – im Servicebereich unsere Webseite. Kann-Kinder werden bei uns nicht zur Schulaufnahme zusammen mit den Pflichtkindern vorgestellt. Kann-Kind-Eltern werden von uns im März (1,5 Jahre vor vorzeitiger Einschulung) schriftlich in Kenntnis gesetzt.

Kindertagesstätten
Mit den umliegenden Kindertagesstätten besteht eine enge Partnerschaft im Rahmen der Wiesbadener Empfehlung. Im Rahmen dieser Kooperation wird das Vorschulprojekt „Vor-Schüler-Club“ durchgeführt.
Zu den Bezugskindertagesstätten gehören derzeit:
- Kindertagesstätte der evangelischen Michaelsgemeinde
- Kindertagesstätte St. Kilian
- Kindertagesstätte “Norbert-Sieben” der Arbeiterwohlfahrt
- Evangelische Stephanus-Kindertagesstätte
- Kindertagesstätte Maria-Hilf

Klasseneinteilung
Die Klasseneinteilung erfolgt nach festgelegten Kriterien, wie z. B. Anzahl an Mädchen und Jungen, ähnlich gleiche Klassenstärken, Kindergartenzugehörigkeit usw. In der Kindertagesstätte werden in der Regel im April/Mai Listen ausgelegt, in die Sie Ihr Kind in einer Kleingruppe eintragen können. Sie sollten die Hinweise der Erzieherinnen beachten, da ggf. sonst durch die Schule Veränderungen vorgenommen werden müssen. Sollten über die eigene Kindertagesstätte hinaus weitere Wünsche zur Klassenzusammensetzung bestehen, können Sie diese bis Anfang Mai schriftlich bei der Carlo-Mierendorff-Schule einreichen. Wir können keine Versprechen darüber abgeben, dass alle Wünsche immer realisiert werden können.

Klassenfahrt
Während der Grundschulzeit (in Jahrgang 3 oder 4) fahren die Klassen einmal mit ihren Klassenlehrerinnen und Klassenlehrern für 3-5 Tage auf Klassenfahrt in eine hessische Jugendherberge.

Kollegium
Informationen zu unserem Kollegium finden Sie hier.

Kontakt
Hier erfahren Sie, wie Sie mit uns in Kontakt treten können.

Kooperationen
Informationen zu unseren Kooperationspartnern finden Sie hier.

Kopfläuse
Kopfläuse sind meldepflichtig. Eltern müssen daher der Schule direkt Bescheid geben, wenn das eigene Kind Kopfläuse hat. Kopfläuse sind nicht gefährlich, allerdings verursachen sie lästigen Juckreiz und – infolge des Kratzens – entzündete Wunden auf der Kopfhaut. Weitere Informationen vom Gesundheitsamt in Wiesbaden finden Sie hier.

Lernstandserhebung
Im Frühjahr (zumeist im Mai) werden in Klasse 3 in den Fächern Mathematik und Deutsch Lernstandserhebungen geschrieben. In ihren Anforderungen orientieren sich diese bundesweit durchgeführten Lernstandserhebungen an den Bildungsstandards der Kultusministerkonferenz der Länder (KMK).

Lernverlaufsdiagnostik mit ‘quop’
Seit dem Schuljahr 2014/15 nehmen die Jahrgänge 1 und 2 der Carlo-Mierendorff-Schule am Pilotprojekt “Lernverlaufsdiagnostik mit ‘quop’” teil. Das Projekt ‘quop’ erhebt die Lernausgangslage und den Lernfortschritt jeder einzelnen Schülerin / jedes einzelnen Schülers in den Bereichen “Lesen” sowie “Mathematik” zu ausgewählten Testzeitpunkten im Schuljahr. Die Testungen erfolgen online im schuleigenen PC-Raum. Mit der Teilnahme am Pilotprojekt verfolgen wir das Ziel, unsere Schülerinnen und Schüler durch gezielte Rückmeldungen noch individueller begleiten und fördern zu können und damit die Lernergebnisse zu steigern.

Lichterfest
In der Adventszeit findet auf dem Hof des Schulgebäudes in der Herrenstraße das stimmungsvolle Lichterfest der CMS statt. Der Name ist Programm: Überall stehen Lichter und Feuerkörbe und erleuchten den Schulhof stimmungsvoll, mit kleinen musikalischen Darbietungen wird die weihnachtliche Stimmung perfekt. Der Förderverein organisiert die Verköstigung. So runden warem Getränke, Snacks oder ein kleines Abendessen das gemütliche Beisammensein  am späten Nachmittag ab.

Pädagogischer Tag
Einmal jährlich findet an der Carlo-Mierendorff-Schule ein Pädagogischer Tag zur Fortbildung des gesamten Kollegiums statt. An diesem Tag ist für die Schülerinnen und Schüler unterrichtsfrei, sie werden mit Arbeitsmaterial für die Heimarbeit versorgt.

Parken
Die Parkmöglichkeiten rund um das Schulgelände sind leider sehr beschränkt. Die Lehrerparkplätze sind für die Lehrkräfte und die pädagogischen Mitarbeiter vorgesehen. Der Platz vor dem Schulhofeingang in der Herrenstraße gehört zum Rettungsweg. Bitte stellen Sie Ihr Auto hier nicht ab, auch nicht beim Bringen oder Abholen Ihres Kindes! Im Übrigen raten wir Ihnen, Ihr Kind möglichst zu Fuß zur Schule zu schicken bzw. zu begleiten. Bewegung an der frischen Luft tut den Kindern vor und nach dem Unterricht sehr gut. Außerdem fördert es die Selbständigkeit Ihres Kindes!

Patenschaften
Seit dem Schuljahr 2015/16 ist an der CMS ein Patensystem für unsere Schuölneulinge installiert. Die Schülerinnen und Schüler der zweiten Klassen stehen den neuen Erstklässlern hier als Paten zur Verfügung, damit sich die CMS-Minis noch besser einzufinden. Hierzu wurde ein Patenkonzept erstellt: Schon wenige Tage nach der Einschulung finden sich Paten und Patenkinder zusammen und lernen in einer kleinen Rätselrallye das Schulgebäude und den Außenbereich in der Schulstraße besser kennen. In der Zeit bis Weihnachten schließen sich gemeinsame Frühstücks- und Spielzeiten an. Besonders bewährt haben sich hier als Zeitfenster die letzten Stunden vor Ferienbeginn. Zum Ende des ersten Halbjahres findet neben der schon etablierten Spielzeit vor den Ferien eine Leserunde statt, in der die Paten und Patenkinder sich gegenseitig ihre Lieblingsbücher vorstellten und darin lesen.

Pause
Neben der Frühstückspause sind am Schulvormittag zwei Bewegungspausen vorgesehen. Die Hofpausen sind im Anschluss an die Frühstückspause von 09:40 bis 09:55 Uhr und von 11:25 bis 11:50 Uhr. Die Hofpausen stehen den Kindern zur Bewegung und zum Spielen zur Verfügung.

Praktikum
An der Carlo-Mierendorff-Schule absolvieren regelmäßig Schüler von weiterführender Schulen sowie Lehramtsstudenten ihr Praktikum.

Projekttage
In jedem zweiten Jahr finden an der Carlo-Mierendorff-Schule Projekttage statt. Unter einem gemeinsamen Thema werden von Lehrkräften, Eltern und externen Unterstützern verschiedene Projektangebote für die Schülerinnen und Schüler zur freien Einwahl dargeboten. An drei Tagen wird dann je nach Projekt kreativ, sportlich, entspannt… auf jeden Fall aber freudig gearbeitet. Die Ergebnisse werden am anschließenden Schulfest dann probiert, präsentiert oder ausgestellt. Die Mottos der letzten Projekttage lauteten “Bühne frei! – die CMS im Rampenlicht” (2014) und “Schule in Bewegung” (2012).

Religionsunterricht
An der Carlo-Mierendorff-Schule wird im ersten Schuljahr Religionsunterricht im Klassenverband (in gemischt-konfessioneller Lerngruppe) angeboten. In den Klassen 2-4 werden die Schülerinnen und Schüler in evangelische und katholische Lerngruppen aufgeteilt. Parallel dazu wird in diesen Klassenstufen Ethikunterricht angeboten.

Schnuppertag
Zum Schnuppertag im Mai laden wir Vorschulkinder ein, um mit uns gemeinsam in Kleingruppen zwei Stunden „Unterricht“ zu erleben. Hier wird genau geschaut, welche Stärken die Kinder haben und was bis zur Einschulung noch gefördert werden sollte. Wenn uns etwas auffällt, laden wir die Eltern anschließend zu einem gemeinsamen Auswertungsgespräch ein und überlegen gemeinsam das weitere Vorgehen.

Schulärztliche Untersuchung
Das Gesundheitsamt der Stadt Wiesbaden schreibt die Eltern im Vorschuljahr zur Terminabsprache persönlich an. Die schulärztlichen Untersuchungstermine finden in der Regel zwischen November und Juni statt. Ziel ist es, die Schulbereitschaft des Vorschulkindes von Seiten des Gesundheitsamtes festzustellen und eventuell weitere ärztliche Untersuchungen oder Fördermaßnahmen einzuleiten. Die Schulleitung erhält im Anschluss an die Untersuchung ein schriftliches Gutachten der Schulärzte. Bei Auffälligkeiten setzen wir uns mit den Eltern zeitnah in Verbindung.

Schulaufnahme
Im März/April des Vorjahres kommen Sie mit Ihrem Kind zur Schulaufnahme zu uns. Sie müssen hierzu das Stammbuch bzw. die Geburtsurkunde sowie gegebenenfalls die Aufenthaltsgenehmigung mitbringen. Neben den Anmeldeformalitäten findet ein ca. 15-minütiges Kennenlerngespräch mit Ihrem Kind und einer anschließenden Auswertung mit Ihnen gemeinsam statt. Über eine Liste, die in der Kindertagesstätte vorab ausliegt, verabreden Sie einen festen Termin.

Schulfest
In jedem Jahr gibt es an der Carlo-Mierendorff-Schule ein Schulfest. Dieses findet an einem Samstag unmittelbar nach den Projekttagen bzw. am Tag des Sponsorenlaufs statt und schließt sich thematisch entsprechend an. Das Schulfest liegt zumeist im Juni, damit bei viel Sonnenschein auf dem Schulhof gemeinsam gefeiert werden kann. Die beiden Betreuungseinrichtungen, der Förderverein und alle weiteren Mitglieder der Schulgemeinde packen tatkräftig mit an. So gibt es auch am Schulfest immer ein buntes Buffet sowie zahlreiche Spiel- und Bastelaktionen.

Schulkleidung
Von unserem Förderverein über das Sekretariat können Sie Schulkleidung (T-Shirts, Sweatshirts, Sweatjacken, Softshell-Jacken…)  für Ihr Kind günstig erwerben. Alle Artikel sind dunkelblau und mit unserem Logo in grün oder pink professionell bedruckt. Weitere Informationen finden Sie hier.

Schulleitung
Informationen zur Schulleitung der Carlo-Mierendorff-Schule finden Sie hier.

Schulträger
Der Schulträger der Carlo-Mierendorff-Schule ist die
Landeshauptstadt Wiesbaden
Schloßplatz 6
65183 Wiesbaden
www.wiesbaden.de

Schwimmen
Für die 3. Klassen stehen  im Rahmen des 3-stündigen Sportunterrichts zwei Stunden Schwimmen auf dem Stundenplan. Dieser findet im Kostheimer Hallenbad statt, wo die Kinder unter der Anleitung von zwei Fachlehrern spielerisch an das Element „Wasser“ herangeführt werden. So soll eine lebenslange Motivation für das Schwimmen geweckt werden. Ziel des Schwimmunterrichtes ist es, dass die Nichtschwimmer das Schwimmen erlernen, die Halbschwimmer ihre Fähigkeiten ausbauen und die Schwimmer in ihren Leistungen weiter angespornt werden. Gemäß ihren Fähigkeiten können die Kinder das „Seepferdchen“ (Frühschwimmerabzeichen) sowie auch die deutschen Jugendschwimmabzeichen Bronze und Silber erwerben. Die Schwimmnote ist im 3. Schuljahr wesentlicher Bestandteil der Sportnote im Zeugnis.

Sekretariat
Unser Sekretariat befindet sich im Hauptgebäude der Herrenstraße (Eingang 1). Unsere Schulsekretärin Frau Keller ist außerhalb der Schulferien jeweils von Montag bis Donnerstag von 07:30 bis 11:30 Uhr für Sie da.

SINUS
Das Programm „SINUS an Grundschulen“ ist ein bundesweites Programm zur Weiterentwicklung des mathematischen und naturwissenschaftlichen Grundschulunterrichtes. Zehn Länder der Bundesrepublik nahmen in der Zeit von August 2009 bis Juli 2013 mit ausgewählten Grundschulen aktiv am Programm teil – darunter auch die Carlo-Mierendorff-Schule. Die Lehrerinnen und Lehrer der Teilnehmergrundschulen arbeiteten im Team an typischen Herausforderungen des Unterrichts: Im Mittelpunkt standen die individuelle Förderung der Kinder und das Schaffen einer ausbaufähigen Grundlage für das Lernen in der Sekundarstufe. Die Arbeit der Lehrkräfte wurde dokumentiert und reflektiert sowie vom Programmträger, dem Leibniz-Institut für die Pädagogik der Naturwissenschaften und Mathematik (IPN), wissenschaftlich begleitet. Obwohl das Projekt mittlerweile endete, finden sich die SINUS-Gedanken im täglichen Mathematikunterricht der Carlo-Mierendorff-Schule wieder.

Sponsorenlauf
In den Schuljahren, in denen keine Projekttage stattfinden, hat sich die Durchführung eines Sponsorenlaufs angeboten. Die Schülerinnen und Schüler der Carlo-Mierendorff-Schule erlaufen hier Geld für ein schulisches Vorhaben, für das noch finanzielle Unterstützung benötigt wird. Die Sponsoren, die von den Kindern im Vorfeld gesucht werden, legen einen Geldbetrag fest, den sie pro erlaufener Runde spenden möchten. Die Kinder sind hier kreativ und sportlich zugleich: Von Omas und Opas über örtliche Geschäfte bis hin zu größeren Unternehmen, die angefragt werden, aquirieren die Kinder ihre Sponsoren und geben dann am Lauf richtig Gas. So kommen zahlreiche Runden zustande. Auch Ehemalige sowie die Vorschulkinder dürfen mitlaufen. Mit dem erlaufenem Geld konnte 2009 der Schulhof in der Herrenstraße umgebaut und 2013 die Fenster im Schulhof der Schulstraße eingebaut werden.

Stadtbücherei
Die Carlo-Mierendorff-Schule arbeitet eng mit der Stadtteilbibliothek Kostheim zusammen. Alle Klassen erhalten eine Einführung in die Benutzung der Bücherei und leihen dann bei regelmäßigen Besuchen Bücher aus. Auch Bücherkisten zu vielen Unterrichtsthemen werden von den Bibliothekarinnen zusammengestellt und von den Klassen ausgeliehen. Beim Vorlesewettbewerb der Carlo-Mierendorff-Schule ist die Leiterin der Stadtteilbibliothek Frau Lauer stets ein Mitglied der Jury.

Studientag
Zweimal jährlich findet für das Kollegium ein Studientag zu Fortbildungszwecken statt. An diesem Tag haben die Schülerinnen und Schüler unterrichtsfrei.

Stundentafel
Gemäß der aktuellen Stundentafel für die Grundschule haben die Klassen folgenden Pflichtunterricht:

Klasse

Kl.
1 & 2

Kl.
3 & 4

Deutsch

6

5

Mathematik

5

5

Sachunterricht

2

4

Sport

3

3

Kunst

2

3

Religion / Ethik

2

2

Musik

1

1

Englisch

-

2

Summe

21

25

Hinzu kommen zwei zweistündige Förder-/Forderstunden pro Jahrgang, um Schülerinnen und Schüler mit besonderen Stärken und/oder Schwächen zu unterstützen.

Termine
Unsere aktuelle Terminliste finden Sie hier.

Übergang in die weiterführende Schule
Im letzten Grundschuljahr dreht sich Vieles um die Frage: „Ende der Grundschulzeit – Und was dann?“. Die Lehrkräfte der vierten Klassen beraten die Eltern der Viertklässler, welche Schulform für das Kind geeignet ist. Diese Beratungsgespräche mit der Klassenleitung finden ab November statt. Eine Entscheidung der Eltern sowie die endgültige Anmeldung müssen bis Februar erfolgen. Um einen besseren Überblick über die Schullandschaft zu bieten, können Sie hier eine Liste mit allen Veranstaltungen der Weiterführenden Schulen einsehen. An unserem Informationsbrett vor dem Sekretariat finden Sie zudem weitere Informationen. Gemeinsam mit unseren Verbundschulen in AKK bieten wir zudem jedes Jahr im Oktober einen Elterninformationsabend zum Thema an.

Unfallversicherung
Alle Schüler sind auf dem Schulweg, während des gesamten Unterrichts, den Pausen und allen weiteren Schulveranstaltungen über die Unfallkasse Hessen versichert. Es ist trotzdem ratsam, zusätzlich noch eine eigene Unfallversicherung für das Kind abzuschließen.

Unterrichtszeiten
Die Unterrichtszeiten der Carlo-Mierendorff-Schule sind wie folgt:

1. Stunde 08:00 – 08:45 Uhr
2. Stunde 08:50 – 09:30 Uhr
Frühstückspause 09:30 – 09:40 Uhr
1. Hofpause 09:40 – 09:55 Uhr
3. Stunde 09:55 – 10:40 Uhr
4. Stunde 10:40 – 11:25 Uhr
2. Hofpause 11:25 – 11:40 Uhr
5. Stunde 11:40 – 12:25 Uhr
6. Stunde 12:30 – 13:15 Uhr

 

Veranstaltungen
Im Kalendarium finden Sie alle unsere Veranstaltungen.

Versetzung
Da die Klassen 1 und 2 eine pädagogische Einheit bilden, rücken die Schülerinnen und Schüler ohne Versetzung vom ersten Schulbesuchsjahr in das zweite Schulbesuchsjahr vor. Der Übergang in die Klassen 3 und 4 beruht dagegen auf einer Versetzung. Ein Kind wird versetzt, wenn in allen Fächern mindestens ausreichende Leistungen erbracht wurden. Eine Versetzung ist in der Regel ausgeschlossen, wenn die Leistungen einer Schülerin oder eines Schülers in zwei der Fächer Deutsch, Mathematik und Sachunterricht nach den in § 73 Abs. 4 des Hessischen Schulgesetzes festgelegten Maßstäben mit mangelhaft oder ungenügend zu bewerten sind.

Vertretungsunterricht
Vertretungsunterricht findet statt, wenn die eigentliche Lehrkraft den Unterricht nicht erteilen kann. Für Vertretungssituationen hat die Carlo-Mierendorff-Schule ein Vertretungskonzept entwickelt.

Vorlaufkurs
Für Kinder, die bei der Schulanmeldung noch nicht über die für den Schulbesuch er­forderlichen deutschen Sprachkenntnisse verfügen, bietet die Carlo-Mierendorff-Schule die Möglichkeit, ein Jahr lang an einem freiwilligen Vorlaufkurs (Sprachkurs) zur Vorbereitung des Schulanfangs teilzunehmen.

Vorlesewettbewerb
In jedem Frühjahr findet in der Carlo-Mierendorff-Schule der Vorlesewettbewerb statt. In einer klasseninternen Ausscheidung werden die zwei besten Leser der Klasse ermittelt. Diese lesen beim Vorlesewettbewerb einer 5-köpfigen Jury vor. Die Jury setzt sich aus der Schulleitung, dem Förderverein, der Stadtteilbibliothek Kostheim sowie den Schulsprechern zusammen. Die Klassenstufen 1 und 2 lesen einen geübten Text, die Klassenstufe 3  einen geübten und einen fremden Text und die Klassenstufe 4 einen ungeübten Text vor. Die Jury ermittelt dann die Sieger der entsprechenden Jahrgänge. Alle Teilnehmer erhalten vom Förderverein Büchergutscheine.

Wandertage
Mehrere Wandertage oder Ausflüge finden in den einzelnen Klassen oder auch mit dem ganzen Jahrgang mehrmals im Jahr statt. Jahreszeiten, Themen aus dem Unterricht oder die Wünsche unserer Schülerinnen und Schüler bieten Anregung für Ziele und Gestaltungen. Die Klassenverbände besuchen beispielsweise heimische Tiere in ihrer natürlichen Umgebung, untersuchen Bachläufe, besuchen Theatervorstellungen oder genießen die Natur vor der Schultür.

Zeugnisse
Klasse 1: Am Ende des Schuljahres erhalten die Schülerinnen und Schüler eine Verbalbeurteilung. Diese enthält Aussagen zum Entwicklungs- und Leistungsstand im Allgemeinen und in allen Fächern.
Klasse 2: Am Ende des Schuljahres erhalten alle Schülerinnen und Schüler ein Notenzeugnis mit Versetzungsvermerk.
Klassen 3 & 4: Zum Ende des Halbjahres erhalten alle Schülerinnen und Schüler eine Zwischeninformation („Halbjahreszeugnis“) mit Noten. Zum Ende des Schuljahres wird für die Schülerinnen und Schüler das Ganzjahreszeugnis mit Versetzungsvermerk ausgestellt.

Zahngesundheit
Während der täglichen, gemeinsamen Frühstückszeit versuchen wir unseren Schülerinnen und Schülern gesunde Ernährung und gute Essgewohnheiten nahezubringen, beispielsweise in Form von frischem Obst und Vollkornprodukten. Einmal im Schuljahr kommt die Schulzahnärztin des Gesundheitsamtes, um mit allen Schülerinnen und Schülern eine Zahnprophylaxe durchzuführen.

Zurückstellung
Bestehen vor der Aufnahme eines Kindes in die Grundschule oder während des ersten Schulhalbjahres Zweifel, ob das Kind kognitiv, körperlich oder sozial-emotional genügend entwickelt ist, um am Unterricht mit Erfolg teilzunehmen, so kann die Schulleitung nach Anhörung der Erziehungsberechtigten unter schulpsychologischer und schulärztlicher Beteiligung das Kind für die Dauer eines Schuljahres vom Schulbesuch zurückstellen. Mit Zustimmung der Eltern kann das Kind unsere Vorklasse besuchen.

Powered by WordPress. Designed by Woo Themes