(K)ein Tor ist dennoch eine Steigerung

Die Mädchenfußballmannschaft der Carlo-Mierendorff-Schule trat auch in diesem Jahr wieder im Wettkampf in Breckenheim an.
In der Vorauswahl hatten sich Leonie (4a), Ahlam, Blessing, Natasha, Sabrin (alle 4b), Leona, Sarah, Sina (alle 4c), Jana (3a) und Su Maja (3b) durchgesetzt und durften bei dem mit einer Rekordmeldezahl von insgesamt 19 Mannschaften besetzten Turnier starten. Im ersten Spiel schlugen sich die Mädels trotz anfänglicher Unsicherheiten gut und hielten gegen die Blücherschule ordentlich mit. Lediglich ein unachtsamer Fehler führte unglücklicherweise zu einem Eigentor, weshalb das sonst sehr ausgeglichene Spiel mit 0:1 verloren ging. Nach einer langen Wartezeit stand das zweite Spiel gegen die Grundschule Schelmengraben an. Die Mädchen konnten ihre Leistung steigern und ein ums andere Mal wurde es vorm gegnerischen Tor sehr gefährlich. Insbesondere Jana erspielte sich ein paar gute Chancen. Dennoch fand der Ball nicht den Weg ins Tor und zuletzt stand ein 0:0 auf dem Papier. Leider blieb es uns mit einer knappen Niederlage und einem Unentschieden verwehrt, in die K.O.-Runde einzuziehen, da sich nur 10 Mannschaften dafür qualifizierten. Mit einem 11. Platz, aber einer (eigentlich 😉 ) weißen Weste mussten wir nach der Vorrunde die Heimreise antreten – allerdings gut gelaunt und einträchtig.

Vielen Dank an dieser Stelle nochmal an die mitgereisten Eltern und Omas, die uns tatkräftig unterstützten.

Powered by WordPress. Designed by Woo Themes